Bardenhagen-Gruppe

Mit Volldampf in die Zukunft

Die Bardenhagen Gruppe feiert ihr 30jähriges Firmenjubiläum

Im alten Hafen in Horneburg fing alles an. Damals wagten der junge Maschinenbaumeister Helmut Bardenhagen und seine Frau Inge den riskanten Schritt in die Selbständigkeit und verschuldeten sich dafür bis über beide Ohren. "Das waren für uns damals unvorstellbare Summen, die wir uns für die Übernahme der kleinen Dreherei leihen mussten", erinnert sich die gelernte Kauffrau, Inge Bardenhagen. "Am Anfang haben wir deshalb oft schlecht geschlafen." Das ist 30 Jahre her - und die kleine Dreherei von einst hat sich in drei Dekaden zu einem deutschlandweit agierenden mitteständischen Fachbetrieb für Instandhaltung in der Industrie gemausert.

Weiterlesen ...

Azubis bei der BMO in Schwedt

Die beiden ersten Azubis der Bardenhagen Maschinenbau Oder GmbH (BMO) haben in diesem Jahr ihre Ausbildung zum Industriemechaniker begonnen. Der Standort der PCK in Schwedt bietet den Lehrlingen Oliver Meckelburg und Luca Knoll außergewöhnliche Möglichkeiten für eine Ausbildung in hoher Qualität. Grundlage hierfür ist das Ausbildungsverbundsystem am Standort. Dieses System wird sowohl von der PCK als auch von vielen ihrer Kontraktoren sowie Firmen aus dem lokalen Umfeld genutzt.

Weiterlesen ...

KITO® - Servicepartner

Die Bardenhagen-Gruppe ist jetzt auch zertifizierter Vertragspartner für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an KITO®-Armaturen. "Damit decken wir nun neben Protego auch den zweiten führenden Hersteller im Spezialsegment der Flammendurchschlagsicherungen ab", unterstreicht Gerhard Mukbel, Geschäftsführer von Bardenhagen.

Weiterlesen ...

Riesenklammer erfolgreich gesetzt

Eine Herausforderung für die Bardenhagen-Techniker und der erste Großeinsatz für das neue 5-Achsen Bearbeitungszentrum von Bardenhagen: Zur Behebung einer Leckage zweier undichter Flansche an einer Kolonne mit einem Umfang von 7,5 Metern mussten kurzfristig zwei überdimensionale Abdichtklammern gefertigt und montiert werden.

Weiterlesen ...

Investition in 5-Achsen-Bearbeitungszentrum

Die Bardenhagen-Gruppe hat am Standort Horneburg ein hochmodernes 5-Achsen-Bearbeitungszentrum in Betrieb genommen. "Mit der Investition in die DMF 260/11 der DMG Mori, dem Innovationsführer in dieser Branche, sind wir jetzt auch für die Bearbeitung von sehr großen Maschinenteilen gerüstet und im Wettbewerb ganz vorne mit dabei", sagt Geschäftsführer Dr. Norbert Wolter.

Weiterlesen ...