Bardenhagen-Gruppe

Großstillstand in der Müllverbrennungsanlage Köln-Niehl

Seit 2013 übernimmt Bardenhagen die Armaturenstillstände der Müllverbrennungsanlage Köln-Niehl, mit einer Gesamtkapazität von 750.000 Tonnen Abfälle pro Jahr eine der größten und modernsten Anlagen Europas.

Auch vor kurzem, beim Stillstand von 2 der 4 Verbrennungslinien und der Turbine, war ein Team, das in der Spitze aus 18 Armaturenschlossern bestand, damit beschäftigt, die insgesamt über 600 Armaturen der verschiedensten Arten zu prüfen und zu reparieren – Ventile, Klappen, Schieber, Regel- und Sicherheitsventile aller Bauarten, Hersteller und Größen wurden überholt.

Während des Stillstandes wurde auch die Turbine, mit der aus der Abfallverbrennung Strom gewonnen wird, auseinandergenommen und überholt. Bei der Arbeit "Seite an Seite" mit den für dieses Teilprojekt zuständigen Technikern wurde den Bardenhagen-Mitarbeitern schnell klar, dass hier noch zusätzliche Arbeiten anstanden, die sie übernehmen könnten, nämlich die mobilen mechanischen Bearbeitungen an der Turbine. Und so wurde noch ein zusätzliches Team von Bardenhagen-Technikern nach Köln-Niehl geschickt, um Ventilkorbsitze nachzudrehen, Bolzen auszubohren und Spiegelflächen nachzusetzen. Auch diese Arbeiten konnten erfolgreich innerhalb des gesetzten Zeitrahmens beendet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen