Bardenhagen-Gruppe

Rohrfrostung

Rohrfrostung Rohrfrostung

Die Rohrfrostung ist ein bekanntes und anerkanntes Verfahren, um zeitweise den Durchfluss von Medien in Rohrleitungen zu stoppen. Dazu wird ein Abschnitt der Rohrleitung im speziellen Verfahren in kürzester Zeit eingefroren. Damit entsteht ein temporärer Verschluss der Leitung, der Arbeiten im nachfolgenden System möglich macht.

Allerdings ist die Rohrfrostung nur bei bestimmten Medien und bei entsprechenden Rohrleitungsmaterialien möglich. Auch der Kontrollaufwand für das Einhalten der Temperaturen gestaltet sich oftmals recht aufwändig. Dennoch wird das Verfahren besonders bei kleineren und kurzzeitigen Reparaturen an Rohrleitungen oder Systemkomponenten immer wieder eingesetzt.

Durch flüssigen Stickstoff wird das transportierte Medium auch unter Betriebsdruck an der entsprechenden Stelle schnell gefrostet. Dadurch entsteht ein Propfen, der zuverlässig einen Weitertransport des Mediums im Rohr unterbindet. Werden die Systembedingungen beim Rohrfrosten permanent überwacht, können auf diese Weise auch größere Arbeiten im nachfolgenden System durchgeführt werden. Soll die Leitung anschließend wieder freigegeben werden, wird der flüssige Stickstoff entfernt. Dann taut der Rohrpropf langsam wieder auf und der Durchfluss des Mediums kann wieder ungehindert erfolgen.

Rohrfrostung schließt das System sicher für Reparaturarbeiten ab

Die Vorteile der Rohrfrostung liegen vor allem in der relativ einfachen Anwendung des Verfahrens. Vorbereitungsarbeiten wie etwa das Entleeren der Leitungssysteme vor einer Reparatur können entfallen. Nach den erfolgten Arbeiten wird der gefrostete Rohrabschnitt relativ schnell wieder aufgetaut, so dass die Betriebsbereitschaft der Anlagen in kurzer Zeit wieder hergestellt werden kann.

Das Verfahren kann bei Reparatur- und Wartungsarbeiten in vielen Bereichen eingesetzt werden. In der Lebensmittelindustrie ist das Verfahren ebenso anwendbar, wie in der Petrochemie, in der chemischen Industrie, in Kraftwerksanlagen oder in Heizkraftwerken oder Wasserwerken. Auch in konventionellen Kraftwerken und in Kernkraftwerken kann die Rohrfrostung beispielsweise bei Arbeiten an den Kühlsystemen eingesetzt werden.

Unsere Fachleute sind ausgezeichnet geschult in der Anwendung des Verfahrens der Rohrfrostung. Von der Einschätzung auf technische Machbarkeit über die Vorbereitung der Anlagen bis hin zur permanenten Überwachung der Prozesse gewährleisten die Spezialisten von Bardenhagen den zuverlässigen Ablauf der Rohrfrostung im Zuge anstehender Reparaturen an unterschiedlichsten Rohrleitungen.

Für Einzelfälle, in denen die Rohrfrostung aufgrund der transportierten Medien, der Rohrleitungen selbst oder wegen anderer Umstände nicht in Frage kommt, realisieren wir einen gezielten Leitungsverschluss durch das Verfahren des Line Stops.

Mehr Informationen zum Thema Rohrfrostung bei Bardenhagen erfahren Sie auch auf unseren Sonderseiten:

Rohre vereisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen